Rund um die Donaubrücke

Die Donaubrücke wir seit 2006 Ing. Leopold Helbich Brücke genannt. Sie verbindet seit 1967 die zwei Bundesländer Ober- und Niederösterreich miteinander. Am linken Donauufer liegt das Grein und am rechten Donauufer die kleine Ortschaft Tiefenbach wo sich auch unser Familienbetrieb „Gasthof zur Donaubrücke“ Fam. Froschauer seit über 150 Jahren befindet. In diesem Jahre musste auch unser Haus durch den Brückenbau näher am Waldhang, in hochwassersicheren Lange neu aufgebaut werden.

Durch die Donaubrücke erreichen heute die Bewohner des östlichen untern Mühlviertes am raschesten die Anschlussstelle an die West Autobahn in Amstetten. Die Donaubrücke war die erste vorgespannte Stahlbeton- Brücke im Freivorbau über die Donau in Österreich. Sie war den 60igern die damals größte Nachkriegsbaustelle der Region. Die Brücke hat eine Gesamtstützweite von 252 Meter und eine Brückenbreite von 11,5 Meter so wie eine Fahrbahnbreite von 8,1 Meter.

2014 begann man im Mai die Donaubrücke zu sanieren, da sie bereits einige Schäden im Laufe der Zeit wie z.B.: undichte Fahrbahnübergänge, Betonschäden, Belagsschäden usw. mit sich getragen hat. Die Kosten für die Sanierung der Brücke teilten sich die beiden Bundesländer Ober- und Niederösterreich auf.

Im Frühjahr 2016 konnten die Sanierungsarbeiten fertig gestellt werden. Um die Verkehrssicherheit der zahlreichen Radfahrer, die jährlich die Donaubrücke überqueren zu verbessern, wurde ein baulich getrennter und kombinierter Geh- und Radweg errichtet.

Wir akzeptieren:

 

© 2017 | Gasthof „Zur Donaubrücke”, Hermann Froschauer jun. | Tiefenbach 1, 3321 Ardagger
Telefon: +43-(0)7479-6119, Fax: DW 44 | www.gasthof-froschauer.at | office@gasthof-froschauer.at