• Für Sonntag dem 18. Februar schmorre ich einer Rinderbraten von der Gab auf "Mostviertler Art" mit Serviettenknödel und gemischten Salat. " Unter Mostviertler Art" verstehe ich mit Wurzelgemüse und Most gebeiztes Fleisch. Die Portion Sonntagsbraten kostet €13,40.-. Ab 10 Portionen gibt es bei Barzahlung einen Rabatt von 5%.
    Berücksichtigen sie, daß ein Braten eine längere Garzeit hat und nicht kurzfirstig nachgebraten werden kann. Daher reservieren sie sich rechtzeitig ihren Braten für ihre Gäste per Telefon 07479/6119. Weiterlesen »

  • Auf Vorbestellung können sie sich jeden Sonntag ihren Braten zu Wirtshauspreisen zwischen 11.00 und 11.45 Uhr für zu Hause abholen. Ich brate jeden Sonntag einen Braten für sie. Ob vom Schwein, Rind, Kalb oder sogar vom Lamm oder Wild. Bei Interesse mache ich ihnen auch eine gefüllte Schweinsbrust, Kalbsbrust oder Stelze. Als Beilage empfehle ich Knödel, Reis, warmen Speckkraut oder Salat.
    Damit sie Pünktlich und Gemütlich zu hause Mittagessen können, biete ich ihnen die Abholzeit zwischen 11.00 bis 11.45 Uhr an. Nicht vergessen auf das eigene Geschirr. Weiterlesen »

  • Wie jedes Jahr biete ich nach dem Aschermittwoch mehrere Fische die verschieden Zubereitet werden auf meiner Speisekarte an. Heuer freu ich mich, daß ich von der Fischerei Haiml aus Traismauer Hechtfilet, Störfilet und Forellen bekomme. Die Familie Haiml besitzt mehrere Teiche um Traismauer bei St. Pölten wo sie ihre Fische halten. Fachgerecht werden sie für die Gastronomie küchenfertig hergerichtet. Eine Leidenschaft ist auch das räuchern von Fischen. Als Vorspeise biete ich geräuerte Forellen-obersnockerl oder einen Wiener Heringsalat. Weiterlesen »

  • Wir haben am Montag dem 22. Jänner 2018 geschlossen und sind ab Donnerstag dem 25. Jänner ab 8.30 Uhr für sie wieder da.

  • Ab Samstag dem 13. Jänner finden sie verschiedene Varianten von Schnitzl und Steaks auf unserer Speisekarte. Als Vorspeise kann ich ihnen das Suppenduett empfehlen. Zwei Cremesuppen zum vergleichen oder ein Räucherforellennockerl auf Salat. Ein Bernerscnitzel oder ein „Schnitzerl in Kürbispanier“ vom Hubers Hendl aus NÖ. Gebackenes Surkotlettschnitzl oder ein „Altsteirer“ vom Schweinfilet, beide vom Mühlviertler Schwein und Steaks vom Rindsfilet oder klassisches Rumpsteak, beide vom Mühlviertler Stier. Der Filetteller bietet die Möglichkeit zwei verschiedenen Filets zu probieren. Weiterlesen »

  • Mein Team und ich wünscht dir und deiner Familie ein Frohes Weihnachtsfest und einen guten Start ins Neue Jahr.
    Ich wünsche dir vor allem Gesundheit und ein paar ruhige Tage und freue mich schon, dich nach unserem Weihnachtsurlaub bei uns im Gasthof zur Donaubrücke begrüßen zu dürfen.
    Hermann Froschauer

  • Suchen sie noch Platz für ihre Weihnachtsfeier. Wir haben noch einigeTermine bis 22 Dezember für 5 bis 60 Personen Platz in unseren Räumlichkeiten.
    Fragen sie unverbindlich um ihren Termin und ich erstelle ihnen ein Weihnachtsmenü nach ihren Wünschen.
    Sie erreichen uns am schnellsten unter der Tel.: 07479/6119.
    Auf ihren Anruf freut sich Hermann Froschauer

  • Lieber Gast,
    Nach 6 Wochen Wildwoche, Ganslschmaus und den vielen Weihnachtsfeiern gönnen wir uns eine kurze Pause für unsere Familien. Wir sind vom 24. bis 29. Dezember 2017 in Weihnachtsurlaub. Ab Samstag dem 30. Dezember sind wir für sie wieder da. Silvester haben wir offen bis ca. 22.00 Uhr. Anschließend eine geschlossene Gesellschaft.
    Unsere Öffnungszeiten.:
    MO-Do-Fr-Sa.: 8:30-22:00
    So.: 8:30 - 17:00
    Küche:
    MO-Do-Fr-Sa.: 11:00-20:30
    So.: 11:00 - 14:30
    Di-Mi Ruhetag

    Ich wünsche einen schönen, besinnlichen Advent

  • Wie jedes Jahr hab ich die Weidegänse aus Aschbach von Familie Pfaffeneder. Schön gewachsen, sehr fleischig und mit feinfasrigem Fleisch mit typischem Geschmack. Durch viel Bewegung sind sie fettärmer und haben auch ein dunkleres Fleisch, die freilaufende Weidegänse gegenüber der Mastgänse ohne Weide. Weiterlesen »

  • Die Treibjagd in Kollmitzberg war sehr erfolgreich. Zirka 30 Jäger und 15 Treiber waren bei der Jadg dabei. Ich bekamm die erlegten Feldhasen zum verkochen. Ich werde ein 2erlei vom Hasen anbieten, um den Genuss vom Ragout und Kurzgebratenen zu vergleichen. Weiters freu ich mich, das ich auch noch ein Wildschwein aus Katsdorf bekomme. Die sie ebenfalls ab nächster Woche auf der Speisekarte finden werden. Ich biete mostviertler Weidegänse aus Aschbach und heimisches Wild bis 26. November 2017 für sie auf unserer Speisekarte an.